Drücke „Enter”, um zum Inhalt zu springen.

Lieferverzögerung Suezkanal

Lieferverzögerung Suezkanal

Viele haben in Nachriten schon sicherlich mitbekommen, dass das Suez-Kanal im April für zwei Wochen gesperrt war und nun der Seeweg mittlerweile wieder frei ist. Leider ist diese extrem ungewöhnliche Situation damit noch nicht zu Ende.

Vor alle die alle Trina Module sind auf dem Schiff der das Suezkanal blockiert hat. Die Güter auf dem Schiff wurde von der Ägyptischen Regierung beschlagnahmt. Daher wird der Liefertermin immer weiter nach hinten verschoben. Wir hoffen dass die japanische und ägyptische Regierung bald eine Einigung finden und unsere Ware freigeben. Es könnte jeden Tag Neuigkeiten geben. Es hieß damals das Kanal wird Monate lang blockiert sein, wurde aber nach zwei Wochen schon geklärt. Vielleicht läuft die Verhandlung ebenso schneller als man erwartet.

Man hat auch schon bei Hersteller Trina nach einer Ersatzlieferung gefragt, leider vergeblich. Aufgrund Materialknappheit hat Hersteller schon längst keine Kapazitäten mehr. Neue Aufträge machen Kalender bei Hersteller schon für nächstes Halbjahr voll. Hersteller warten ebenfalls vergeblich auf neue Material Silizium, Silber, Glas etc., damit man endlich wieder produzieren kann.

Wenn Sie sehr dringend Solar Module benötigen, bitte erstmal auf andere Marken schauen, z.B. LONGi, JA Solar, Canadian Solar, Seraphim, Haitai Solar, LG, SunPower, Panasonic usw. die sind meist noch auf Lager sofort verfügbar. Trina hat zwar schönere Datenblätter und Bilder im Vergleich zu Konkurrenz, es gibt aber keine wesentliche qualitative oder optische Unterschiede zwischen den Marken bei Solarmodule die wir anbieten.

Es gibt doch auch andere Waren z.B. Growatt und BYD Produkte, die hinter dem Ever Given im Stau sind, die nun erst ganz langsam das Kanal verlassen dürfen, wie ein Stau auf der Autobahn der nur sehr langsam auflöst. Der nächste Stau wartet bereits. Beim Zielhafen in Europa z.B. Rotterdam hat man den nächsten Stau. Im April waren auch besonders viel Feiertage. Die Verzollung dauert verständlicherweise viel länger als früher, auch dank des neuen hygienischen Maßnahmen und viele krankheitsbedingten Ausfälle des Personals im Zoll und in der Logistik. Für Schiffe nach dem Ever Given ist die Verspätung zwar nicht so lange wie Ever Given selbst, aber auch deutlich mehr als ein Monat.

Es freut uns natürlich, dass die Nachfrage an Solarprodukte so groß ist. Andererseits ist die Herausforderung auch im Moment sehr groß. Es ist keine normale Zeit im Moment. Modulhersteller hat Materialmangel, Wechselrichter und Speicher Hersteller haben Chipmangel. Seetransport hat extrem verteuert wegen knappen Containers(China exportiert vieles, aber Rest der Welt schickt kaum was nach China). Preis pro Container hat sich innerhalb 6 Monate verzehnfacht. Speditionsfirmen erhöhen auch die Preise wegen zu vielen Lieferungen und LKW Fahrer hat zu wenig Gehalt und fallen auch öfter krankheitsbedingt aus.

Wir möchten allen Kunden bitten, die extrem ungewöhnliche Situation zu verstehen und Ihre Analgenplanungen entsprechend zu verschieben. Wir würden niemals Ihre Ware im Lager liegen lassen. Es liegt 100% auch in unserem Interesse, eure Bestellungen so schnell wie möglich zu liefern, denn je schneller wir verschicken, desto weniger Lagerkosten haben wir am Ende.